Beiträge

Was Sie von Journalisten lernen können: Nur so werden Sie gelesen, gesehen oder gehört!

, ,

Ihre Kommunikation mit dem Kunden oder der Öffentlichkeit sollte immer den gleichen Anspruch haben, der auch für die Presse gilt:

Warum?

Sie wollen das Gleiche:

Sie wollen gelesen werden: Post, Blog, Website
Sie wollen gesehen werden: Bild, Video, Webinar
Sie wollen gehört werden: Podcast, Präsentation, Vortrag

Darum sollten Sie das gleiche Kriterium für Ihre Kommunikation mit der Öffentlichkeit haben wie Journalisten.

Wenn Sie schon einmal versucht haben in die Presse zu kommen, merken Sie, dass es gar nicht so einfach ist. Der Journalist ist nämlich ein Gatekeeper.

Das heißt: Er wacht wie ein Türsteher darüber, was in die Zeitung kommt und was nicht. Das ist auch gut so! Denn er achtet auf zwei strenge Kriterien:

Die Kriterien sind: Information oder Unterhaltung

In sein Blatt oder seine Sendung kommt nur das, was eine echte Information ist, also seinen Rezipienten (Zielgruppe des Mediums) informiert (z.B. Neuheiten) oder was diese Zielgruppe unterhält (z.B. Porträts).

Was also diese Kriterien – seiner Meinung nach – nicht erfüllt, kommt nicht „in die Tüte“ oder ins Blatt.  Da ist er knallhart. Aus gutem Grund! Denn wenn das, was er schreibt oder sendet, nicht interessant, neu oder unterhaltsam ist, sinken seine Verkaufsquoten.

Bei Social Media, Websiten oder Blogs gibt es diesen Gatekeeper nicht.

Darum gibt es viel beachtete aber noch mehr wenig beachtete Kanäle, Websiten und Blogs.

Aber auch hier gibt es eine Quote! Nämlich die Visits, Likes und die Reichweite.

Wenn Sie also ein Ziel mit der Veröffentlichung haben, dann sollte Ihre Quote stimmen.

Sie sollten dafür sorgen, dass kein Newsletter, kein Websitebesuch oder kein Social Media-Post bei ihren Rezipienten den Eindruck hinterlässt, dass die Zeit verschwendet war. Denn dann sinkt Ihre Quote.

Die Zeit und Mühe, die Sie in die Erstellung investieren, zahlt sich nicht aus! Wenn es schlecht läuft, dann schaden Sie sogar Ihrem Image und Ihrer Reputation. Und da Zeit im Unternehmen auch Geld ist, machen Sie Verlust!

Was bedeutet das konkret:

Ihre Emails werden gelesen, wenn es dort neue oder interessante Informationen gibt, wenn der Empfänger für sich wertvolle Tipps bekommt oder zumindest unterhalten wird.

Ihre Website ist dann gut, wenn der Besucher sich gut informiert fühlt und sich ein Bild von Ihnen und Ihren Leistungen machen kann. Wenn er entscheiden kann, ob Sie der richtige Anbieter sind und sein Problem lösen.

Selbst ein Social Media-Post muss den Rezipienten weiterbringen. Zum Beispiel, indem er Sie ein bisschen besser kennen lernt, Neuigkeiten erfährt, unterhalten wird und von Ihrer Expertise profitiert.

Mit guten Inhalten – dem sogenannten Content – gewinnen Sie Kunden.

Darum fragen Sie sich immer! Was hat der Leser, Zuschauer oder Zuhörer von diesem Inhalt? Und erst wenn Sie einen Nutzen für Ihren Kunden ausmachen können, veröffentlichen Sie es.

Seien Sie  – ganz wie der Journalist – immer kritisch mit dem, was von Ihnen nach außen geht – und im Zweifelsfalle: Veröffentlichen Sie es nicht.

 

Hier geht es zum gratis E-Book

 

Zur Person: Manuela Kuhlmann ist studierte Journalistin mit der Spezialisierung auf Public Relations. Sie unterstützt Kunden in ihrer authentischen Öffentlichkeitsarbeit. Zentrum ist dabei immer die Frage: Wofür stehen Sie? Was macht Sie einzigartig? Sie werden zum Magnet, wenn Sie fokussiert und authentisch nach außen kommunizieren. Gute Kommunikation bedeutet: Ihre Botschaft kommt an!

 

 

 

Öffentlichkeitsarbeit mit Jenny

Öffentlichkeitsarbeit: Was wir von Jenny lernen können!

,

Ein Bild und seine Geschichte: Jenny hat mein Herz gewonnen. Die junge Frau ist dritte bei der Wahl zur “Rostocker Bierkönigin-Miss Trotzenburg” geworden. Sie hat alles in die Waagschale geworfen und sich mit ihren Emotionen gezeigt. Ihr hat man geglaubt, dass sie es wirklich werden wollte. Dabei hat sie immerhin 6 Konkurrentinnen um den Titel hinter sich gelassen. Was Unternehmen von einer jungen Frau für ihre Öffentlichkeitsarbeit lernen können, seht ihr im Video (mit Showeinlage aus der Miss-Wahl, versprochen 🙂

Weiterlesen

Manuela Kuhlmann mit Corinna Hesse

Interview: Ideen brauchen Sichtbarkeit

,

Im Interview mit Corinna Hesse von der Kreative MV spreche ich über die Bedeutung der Öffentlichkeitsarbeit für den Erfolg von innovativen Projekten und Ideen. Drei Jahre lang hat Corinna Hesse den Landeswettbewerb für kreative Raumpioniere MV mit begleitet.

Leider werden gerade die Mittel für Öffentlichkeitsarbeit in Projektförderungen gedeckelt. Dabei ist Sichtbarkeitund und damit Öffentlichkeitsarbeit ein entscheidender Schlüssel zum Erfolg. Eine Lösung kann sein, Plattformen zu nutzen und Medienarbeit zu bündeln. Weiterlesen